Donnerstag: Mit dem Peugeot 5008 ins Himmelreich

Jetzt ist es doch passiert: Die erste technische Panne! Falls jetzt der eine oder andere in Schadenfreude ausbricht, müssen wir ihn aber enttäuschen. Der Peugeot 5008 mit der HTW-Autogasanlage macht auch am Tag 4 der 1000-Kilometer-Tour nur Freude. Das technische Malheur betrifft nur das mobile Navigationsgerät. Es will sich partout nicht mit der sorgsam und mit vielen Zwischenzielen eingepflegten Route anfreunden, ja verweigert beim Start in Stukenbrock sogar ganz seinen Dienst. Die Zwischenziele waren nötig, weil das Team des Projekts S1000plus den testenden Journalisten eine möglichst vielseitige Strecke mit Autobahnen aber auch kurvenreichen Landstraßen und netten Ortsdurchfahrten bieten will.

Mittwoch: Erster echter Flachland-Abschnitt

Nein, eine Autobahn-Schleichfahrt über 1000 Kilometer ist die Autogas-Tour des Projektes S1000plus ganz sicher nicht. Bei der Planung der Strecke wurde viel Wert auf einen abwechslungsreichen Mix aus Schnellstraßen, Land- und Kreisstraßen sowie Ortsdurchfahrten gelegt.

Dienstag: Endet die Testfahrt auf irgendeinem Acker?

Den ganzen Tag kein Regen. Eine angenehme Erfahrung nach dem Mistwetter vom Vortag. Da die Crew und das Versuchsfahrzeug in Waldesch bei Koblenz übernachtet haben, ist jetzt die in Koblenz erscheinende Rheinzeitung für Testfahrten an der Reihe. Nachrichtenchef Markus Kratzer zweigt einige Stunden seiner wertvollen Zeit ab – immerhin sind drei seiner Kollegen krank und ein vierter im Urlaub. Doch das Projekt mit seinen zahlreichen technischen Facetten interessiert den Redakteur sehr stark.

Montag: Mit der saarländischen Fahne auf die Testtour geschickt

Das Projekt S1000plus ist auf dem Weg – mit leichter Verspätung zwar, aber das ist ja normal. Zu groß war in der Fahrzeughalle an der HTW das Interesse der Gäste an dem Versuchsfahrzeug, als dass an einen pünktlichen Start um exakt 10.30 Uhr zu denken war. HTW Prorektor Prof. Dr. Günter Schultes hatte den Beteiligten gleich zu Beginn als Tipp mit auf den Weg gegeben: „Scheuen Sie sich nicht, auch mal zu bremsen, das ist gut für Ihre Mitmenschen.“ Anschließend versprach er, die HTW werde alle Daumen drücken, damit das Projekt gelinge und die 1000 Kilometer ohne Nachtanken geschafft werden. „Es sind viele Daumen,“ versprühte der Prorektor geballten Optimismus.

1000-Kilometer-Autogas-Tour ist gestartet

      Keine Kommentare zu 1000-Kilometer-Autogas-Tour ist gestartet
Journalisten fahren Versuchsfahrzeug an fünf Tagen nach MünsterSaarbrücken (20.09.2012) – Es geht los! Die Strecke ist geplant und schon geprüft und für gut befunden. Am Montag, 24. September, hat der Staatssekretär im Saarländischen Ministerium für Wirtschaft und Verkehr, Jürgen Barke, um 10.30 Uhr an der LPG-Betriebstankstelle auf dem HTW-Gelände an der Goebenstraße in Saarbrücken die Startflagge für die 1000-Kilometer-Tour des Projektes S1000plus gehoben. „Die Entwicklung nachhaltiger Antriebstechniken ist eine der Schlüsseltechnologien der Zukunft. Das Saarland ist mit seinen Hochschulen bundesweit mit an der Spitze von Forschung und Entwicklung. Wir wollen gemeinsam die Mobilität weiterentwickeln und ökologisch voranbringen“, betonte Staatssekretär Barke. Auf zehn Abschnitten fahren verschiedene Journalisten von Fach- und Tageszeitungen sowie einem Fernsehsender das Versuchsfahrzeug und berichten anschließend darüber. Die Strecke führt von Saarbrücken über Hermeskeil zunächst nach Waldesch bei